Hey, schön, dass du hier bist!

Ich bin Dany, Autorin und Gründerin von autorenglück.de.
Das Schreiben ist meine große Leidenschaft und irgendwie konnte ich das schon immer besser als reden. Gesagtes wird schnell vergessen, während Worte auf Papier Jahrtausende überdauern können. 

Mein Debütroman – Zeichen im Sand

Hast du Lust auf eine Reise in ein fernes Land? Möchtest du erfahren, welchem Rätsel Abby und Colin auf der Spur sind? Willst du wissen, ob sie das finden, wonach sie sehnlichst suchen?

Dann kannst du dir hier deine ganz persönliche Abenteuerreise buchen!

 

Der Duft von Marienkäfern

Kann Liebe eine Depression überstehen?

Dany Matthes schreibt mit Leichtigkeit über ein schweres Thema und ist dabei dennoch schonungslos ehrlich. Sie erzählt im Buch sehr detailreich von ihrer Depression und den Weg mit der Krankheit in einer Beziehung zu leben. Ihr Wunsch: „Meine Geschichte soll Betroffenen und Angehörigen helfen und Mut machen. Es gibt immer einen Weg und DU bist nie allein.“

Jetzt lesen

Über mich

Schreiben ist etwas ganz Besonderes für mich. Wann immer ich kann, schreibe ich. Vor allem, wenn es mir schwer fällt etwas in Worte zu fassen, um es zu sagen, dann schreibe ich es auf. Das fällt mir viel leichter. Seit einigen Jahren ist das Schreiben nicht nur privat ein Teil von mir, auch beruflich fließen meine Gedanken über die Tastatur auf den Bildschirm. Ich liebe es Menschen mit meinen Texten abzuholen, sie mitfühlen zu lassen und das auszudrücken, was viele fühlen, aber nicht in Worte fassen können. Schreiben ist heilsam, quasi meine Therapie. Neben Geschichten, schreibe ich meine Wünsche und Träume auf und gebe ihnen damit Raum zu wachsen.

Dany_Matthes_Autorin

Die neuesten Blogbeiträge

Eine kleine Erbse

Eine kleine Erbse

Diana bekam in ihrer Weiterbildung die Aufgabe eine Geschichte über eine Erbse zu schreiben. Es dauerte keine fünf Minuten und schon hatte ein alter Bekannter an ihre Tür geklopft und sich nicht wieder abwimmeln lassen. Der Perfektionismus war wieder da…

Unbegangene Wege

Unbegangene Wege

"In einem gelben Wald, da lief die Straße auseinander..." Solche Entscheidungen findet man immer und immer wieder. Wir können versuchen den Weg so weit es geht einzusehen, können schauen, ob Bäume oder Äste den Weg erschweren. Aber wir können die Gefahren, die er...