Autorin

Dany Matthes

Ich bin Dany, Autorin und Gründerin des Impressums- und Pseudonymservices autorenglück.de.
Das Schreiben ist meine große Leidenschaft und irgendwie konnte ich das schon immer besser als reden. Gesagtes wird schnell vergessen, während Worte auf Papier Jahrtausende überdauern können. Ich hätte selbst nie geglaubt, dass ich ein Buch schreiben könnte. Und nun habe ich schon meinen dritten Roman veröffentlicht. Meine Hochsensibilität ermöglich es mir mehr zu sehen, zu fühlen und zu hören als andere. Das mache ich mir beim Schreiben zu nutze. Denn wenn ich es beim Schreiben fühlen kann, fühlst du es auch beim lesen

 

Meine Romane

Dezemberfunkeln_Dany Matthes

Dezemberfunkeln

Eine locker-leichte winterliche Liebesgeschichte mit Irrungen und Wirrungen, Glühwein und Weihnachtsplätzchen, Lichterketten und Hoffnung im Herzen.

Wie Wolken im Meer_Dany Matthes

Wie Wolken im Meer

Loni wird aus ihrer perfekten Welt geschmissen, als sie ein Schatten aus der Vergangenheit einholt.

Der Duft von Marienkäfern_Dany Matthes

Der Duft von Marienkäfern

Eine Autobiografie über Depressionen in einer Beziehung und wie man die Krankheit als Chance sehen kann.

Zeichen im Sand_Dany Matthes (1)

Zeichen im Sand

Hast du Lust auf eine Reise? Möchtest du einen Blick über den Tellerrand wagen? Dann begleite Abby und Colin auf ihrer Entdeckung.

Highlights

Seit Januar 2022 bin ich nun freiberufliche Schriftstellerin. Ich will es schaffen vom Schreiben leben zu können. Hier teile ich ein paar Highlights auf dem Weg mit dir.

Veröffentlichungen

Amazon Bestseller

Erschienen in

DNN Dresdner Neueste Nachrichten
{

“Dany kriegt mich immer mit ihren Büchern! Und das liegt zum einen an ihrem großartigen Schreibstil, als auch an ihrem Talent, die Figuren so realistisch zu formen.

– Patricia (mindfulwatercolor)

Die neuesten Blogbeiträge

Mein drittes Buch – Wie Wolken im Meer

Mein drittes Buch – Wie Wolken im Meer

Juni, der Monat, in dem ich in ein sehr tiefes Loch gefallen bin, ist nun schon einige Wochen her. Noch immer zehre ich von der Kraft die daraus hervorging. Man sagt ja immer, wenn man fällt, steht man stärker wieder auf. Nachdem mir mein Mann und meine Freundin den...

Halbzeit – ich dachte das wars …

Halbzeit – ich dachte das wars …

Lass mich dir etwas erzählen… Seit einem halben Jahr bin ich nun selbstständige Autorin. In der Zeit gab es jeden Monat mindestens ein bis zwei Tage an denen ich von Zweifeln, Ängsten und was weiß ich nicht alles geplagt wurde. Doch Juni, der hatte es wirklich in...

Als ich mich nicht mehr freuen konnte

Als ich mich nicht mehr freuen konnte

Als ich mich nicht mehr für andere freuen konnte. Im Beitrag erzähle ich von einem Moment, in dem ich mich nicht mehr für eine andere Person freuen konnte, sogar eifersüchtig war. Ich bin ein Mensch, der andere unterstützt, wo und wie ich kann und was für mich das...