danyalacarte Blog Logo
Danyalacarte_mein erster Podacast

Mein erster eigener Podcast

1. Februar 2024

Mein erster eigener Podcast

Nach einer spontanen Eingebung bin ich nun einfach gesprungen und teste für mich eine andere Plattform. Nämlich meinen eigenen Podcast.

Intro: Willkommen beim danyalacarte! Hier dreht sich alles um den Alltag als Autorin, das bunte Chaos des Mama-Daseins, Alltags und natürlich um die fesselnde Welt der Bücher. Ich bin Dany Matthes, Autorin und Selfpublisherin und lade dich ein, mit mir in die Tiefen des Schreibprozesses einzutauchen, dir meine und auch andere Bücher vorzustellen und dir die Welt der Hochsensibilität näher zu bringen. Lass dich inspirieren, unterhalten und tauche ab in Geschichten die das Leben schreibt.

So oft haben mir die verschiedensten Menschen gesagt, das sie meine Stimme mögen und mir unheimlich gern zuhören. Und da meine Whatsapp Sprachnachrichten schon eine Art Podcast sind dachte ich mir, warum nicht.

Ich teste mich ja gern durch die verschiedenen Social Media Plattformen, habe einen Newsletter und versuche auf meine Art immer wieder aus der Masse an Selfpublishern hervorzustechen. Da Youtube gar nicht so meins ist wie ich erst dachte, weil es mir einfach zu anstrengend ist die Kamera zu nehmen, gescheit aufzustellen und dann auch noch darauf zu achten das der Ton in Ordnung ist bzw. ich gut zu hören bin und zusätzlich nicht einfach nur in das Objektiv zu glotzen, habe ich mich mal wieder selbst unter Druck gesetzt.

Ich hatte mir extra so ein Vlog Kamera geholt. Die hatte ich zur Leipziger Buchmesse 2023 dabei und auch zur Buchberlin ist sie in meinem Beutel mit mir durch die Halle gewandert und ich habe sie nicht ein einziges Mal auch nur aus dem Beutel genommen. Es ist für mich als Introvertierter und hochsensibler Mensch einfacher das Handy zu nehmen, wenn ich denn mal daran denke bei den ganzen Eindrücken zu filmen oder Fotos zu machen. Der Gedanke mich da mit der Kamera hinzustellen und dann auch wieder zu schauen das man mich auch gut hört. Nein. Da lasse ich es lieber. Ist mir alles zu aufwendig zu kompliziert. Also habe ich meinen kleinen Kumpel eingetauscht gegen ein Mikrofon. Und zwar ein richtig gutes, denn ich habe damit ja noch mehr vor. Der Podcast soll sozusagen wie damals mein Blog als Spielwiese dienen. Zum üben, testen usw. Denn (Trommelwirbel) ich möchte meine Bücher selbst vertonen. Also meine eigenen Hörbücher produzieren. Warum? Weil ich es einfach gern testen möchte.

Mal schauen wo die neue Reise hinführt ich bin sehr gespannt.

Was mich sehr freut, das ich nach ein paar Tagen und meiner dritten Folge schon 12 Follower habe. Danke dafür.

Und wenn du noch kein Hörer bist, aber Lust hast mal reinzuhören, dann folge gern dem Link zu Spotify und vergiss nicht zu Folgen, damit du keine Folge verpasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Interview mit Nadine Teuber

Fragen an eine Thrillerautorin – Nadine, erzähl doch mal…

25 Sep 2020

Auch der lieben Nadine Teuber habe ich diverse Fragen gestellt. Die sie teilweise etwas ins straucheln gebracht haben. Erfahre, was einer Thrillerautorin Angst macht, auf welches Körperteil sie verzichten könnte

danyalacarte_unbegangene Wege

Unbegangene Wege

30 Nov 2020

“In einem gelben Wald, da lief die Straße auseinander…” Solche Entscheidungen findet man immer und immer wieder. Wir können versuchen den Weg so weit es geht einzusehen, können schauen, ob